• Neuzugang für die Hawks: Hawki!

  • Babkovic, Trübenekr, Hora & Sramek unterschreiben für die Saison 18/19 !

  • Rückblick 2.KIDS-DAY !

Letzten Spiele der Hassfurt Hawks
ERSC Amberg 6 - 9 ESC Hassfurt
11.03.2018 - 18:30 Uhr - Eishalle Amberg
ERV Schweinfurt 5 - 2 ESC Hassfurt
09.03.2018 - 20:00 Uhr - Icedome Schweinfurt
ESC Hassfurt 5 - 7 ERV Schweinfurt
04.03.2018 - 18:30 Uhr - Stadion am Großen Anger

+++ Bericht zur Mitgliederversammlung +++

Pünktlich gegen 19 Uhr begrüßte der Sprecher des Vorstands, Andreas Kurz, die knapp 40 anwesenden Mitglieder des ESC Hassfurt zur Mitgliederversammlung. Der 49jährige Hassfurter stellte die Ordnungsgemäße Einladung fest und verkündete den Anwesenden die straffe Tagesordnung. So musste neben den Berichten aus den Abteilungen auch über eine Satzungsänderung abgestimmt und ein neuer Vorstand gewählt werden. „Es freut mich, dass so viele Mitglieder den Weg heute Abend ins Hawks Inn gefunden haben“ so der Versammlungsleiter.

Bei den Berichten begann Maria Hess mit der Eiskunstlaufabteilung. „Gerade die von uns angebotenen Schlittschuhlaufkurse und die damit verbundene einjährige Beitragsfreiheit haben den Eltern die Entscheidung leichter gemacht ihr Kind bei uns im Verein anzumelden“ freute sich Hess über den enormen Zulauf Ihrer Abteilung in diesem Jahr. Uwe Marx, seinerseits zuständig für den Eishockeynachwuchs begann seinen Bericht mit den einzelnen Platzierungen der 6 Nachwuchsmannschaften in der vergangenen Runde. „Mit rund 8 Kindern in jedem Jahrgang seien wir gut, aber noch nicht ausreichend aufgestellt.“ So der Zeiler Nachwuchsleiter der ins gleiche Horn stieß wie seine Rednerin davor. „Die Laufkurse sind ein voller Erfolg und bringen uns ein großes Stück weiter“. „Leider“ so Marx kritisch „ gelingt es uns noch nicht unser Ausbildungskonzept konsequent und nachhaltig weiter voranzutreiben. Da fehlen uns noch ein paar finanzielle Mittel“.

Nach dem Nachwuchs dann der Bericht der 1. Mannschaft durch den sportlichen Leiter Martin Reichert. „Ja, wir waren im großen und ganzen Zufrieden mit der vergangenen Saison“ stellte er fest „und ja, die Verletzung von Martin Hildenbrand hat uns letztendlich den Aufstieg gekostet“. Überzeugt zeigte er sich trotzdem davon, dass die Entscheidung des Vorstandes keinen finanziellen Harakiri zu begehen nach der Verletzung des Hexers die richtige war. „Es war auf dieser Position zu diesem Zeitpunkt nichts auf dem Markt was uns weitergebracht hätte und bezahlbar war“. Nach einigen Vergleichen der Mannschaft über die Jahre hinweg und Statistiken über Spieleranzahl, Torschützen und Zuschauerresonanz stellte er die Planungen für die kommende Saison vor. Mit 27 Spielern wolle man in die Saison gehen. „Die vergangenen Jahre haben uns gelehrt, dass wir so viele Spieler brauchen um die Saison erfolgreich und gut über die Bühne zu bringen“ so der Sylbacher.

Nach Reichert war die Finanzabteilung unter der Leitung von Jens Amarell mit Ihrem Bericht an der Reihe. „Die finanziellen Verhältnisse des ESC Hassfurt sind sauber geordnet“ so der Finanzvorstand. „Es gibt keine offenen Rechnungen zum heutigen Tage und alles was vertraglich geregelt hat wird ordnungsgemäß bedient“ begann er seinen Vortrag bevor er mit der Präsentation von Detailzahlen begann. So konnten z.B. die Einnahmen um 25% gesteigert werden. „Das liegt zum größten Teil an der Änderung des Spielmodus durch den BEV und damit verbunden fast die doppelte Anzahl an Heimspielen“. Die Ausgaben konnten konstant gehalten werden, was am Ende ein deutliches positives Ergebnis in der Betriebswirtschaftlichen Abrechnung ergab, was den Hassfurter Finanzer „sehr, sehr erfreulich“ stimmte. Er berichtete weiterhin das ein Darlehen der Stadt Hassfurt komplett vorzeitig abgelöst werden konnte was allerdings in dieser Abrechnung nicht enthalten ist. Auch eine Kaution an den Bayerischen Eissport Verband für die U8 Mannschaft musste außerplanmäßig gestemmt werden. „Aber das war in diesem Jahr alles kein größeres Problem“ .

Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer dem ESC Hassfurt eine ordentliche und lückenlose Buchführung. Somit konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. Die geplanten Satzungsänderungen wurden durch Martin Reichert vorgestellt. In der Hauptsache ging es um eine flexiblere Gestaltung der Vorstandschaft was die Anzahl der Vorstände angeht und damit Verbunden im zweiten Teil um die Arbeitsweise des Vorstandes. Auch diese Änderungen wurden von den Anwesenden genehmigt. Nun ging der Wahlvorstand, besetzt durch Andrea Finzel und Bernd Keller, ans Werk. Letztlich nahezu Einstimmig wurden nach dem Rückzug von Maik Richter als Vorstand der Bewirtung sowie Uwe Marx als Nachwuchsleiter und Maria Hess für den Eiskunstlauf, Martin Reichert, Andreas Kurz, Jens Amarell, Holger Endres und neu für den Nachwuchs Frank Terhar aus Hassfurt gewählt. Somit geht der ESC, auch durch die Änderung der Satzung, mit 5 Vorständen in diese Amtszeit. Der Vorstand bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei den ausgeschiedenen Vorständen. Die Kassenprüfer wurden ebenfalls gewählt. Hier steht Gerhard Röß, mit Heike Kratschmer, eine neue Kollegin bei der Kassenprüfung zur Seite.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden das für den 21.7.18 geplante Vereinsfest angesprochen. „Nach dem Erfolg im letzten Jahr wollten wir das unbedingt wiederholen“ so Andreas Kurz. Holger Endres stellte dann die Neugestaltung der Sponsorentätigkeiten und die Gründung des Kids-Business-Clubs vor. Gerade der Kids Club soll, so die Verantwortlichen des ESC, dafür sorgen den Nachwuchs noch zielgerichteter, unabhängiger und nachhaltiger a
ufzustellen. In diesem Zuge konnten die Anwesenden auch eine Premiere feiern. Der „Hawki“ wurde vorgestellt. Ein eigens für den ESC durch einen neuen Sponsor angeschafftes Maskottchen welches dann in der kommenden Saison die Veranstaltungen und Spiele des ESC begleiten soll. „Ein weiteres Zeichen, dass wir im Thema Sponsoring und Marketing auf dem Richtigen Weg sind“ so Holger Endres, alter und neuer Vorstand für diesen Bereich. Die Anwesenden diskutierten in lockerer Runde anschließend noch über den einen oder anderen Punkt bevor Kurz die Versammlung gegen 22.10 Uhr schloss.

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

19.05.18

+++ Bericht zur Mitgliederversammlung +++

Pünktlich gegen 19 Uhr begrüßte der Sprecher des Vorstands, Andreas Kurz, die knapp 40 anwesenden Mitglieder des ESC Hassfurt zur Mitgliederversammlung. Der 49jährige Hassfurter stellte die Ordnungsgemäße Einladung fest und verkündete den Anwesenden die straffe Tagesordnung. So musste neben den Berichten aus den Abteilungen auch über eine Satzungsänderung abgestimmt und ein neuer Vorstand gewählt werden. „Es freut mich, dass so viele Mitglieder den Weg heute Abend ins Hawks Inn gefunden haben“ so der Versammlungsleiter.

Bei den Berichten begann Maria Hess mit der Eiskunstlaufabteilung. „Gerade die von uns angebotenen Schlittschuhlaufkurse und die damit verbundene einjährige Beitragsfreiheit haben den Eltern die Entscheidung leichter gemacht ihr Kind bei uns im Verein anzumelden“ freute sich Hess über den enormen Zulauf Ihrer Abteilung in diesem Jahr. Uwe Marx, seinerseits zuständig für den Eishockeynachwuchs begann seinen Bericht mit den einzelnen Platzierungen der 6 Nachwuchsmannschaften in der vergangenen Runde. „Mit rund 8 Kindern in jedem Jahrgang  seien wir gut, aber noch nicht ausreichend aufgestellt.“ So der Zeiler Nachwuchsleiter der ins gleiche Horn stieß wie seine Rednerin davor. „Die Laufkurse sind ein voller Erfolg und bringen uns ein großes Stück weiter“. „Leider“ so Marx kritisch „ gelingt es uns noch nicht unser Ausbildungskonzept konsequent und nachhaltig weiter voranzutreiben. Da fehlen uns noch ein paar finanzielle Mittel“. 

Nach dem Nachwuchs dann der Bericht der 1. Mannschaft durch den sportlichen Leiter Martin Reichert. „Ja, wir waren im großen und ganzen Zufrieden mit der vergangenen Saison“ stellte er fest „und ja, die Verletzung von Martin Hildenbrand hat uns letztendlich den Aufstieg gekostet“. Überzeugt zeigte er sich trotzdem davon, dass die Entscheidung des Vorstandes keinen finanziellen Harakiri zu begehen nach der Verletzung des Hexers die richtige war. „Es war auf dieser Position zu diesem Zeitpunkt nichts auf dem Markt was uns weitergebracht hätte und bezahlbar war“. Nach einigen Vergleichen der Mannschaft über die Jahre hinweg und Statistiken über Spieleranzahl, Torschützen und Zuschauerresonanz stellte er die Planungen für die kommende Saison vor. Mit 27 Spielern wolle man in die Saison gehen. „Die vergangenen Jahre haben uns gelehrt, dass wir so viele Spieler brauchen um die Saison erfolgreich und gut über die Bühne zu bringen“ so der Sylbacher. 

Nach Reichert war die Finanzabteilung unter der Leitung von Jens Amarell mit Ihrem Bericht an der Reihe. „Die finanziellen Verhältnisse des ESC Hassfurt sind sauber geordnet“ so der Finanzvorstand. „Es gibt keine offenen Rechnungen zum heutigen Tage und alles was vertraglich geregelt hat wird ordnungsgemäß bedient“ begann er seinen Vortrag bevor er mit der Präsentation von Detailzahlen begann. So konnten z.B. die Einnahmen um 25% gesteigert werden. „Das liegt zum größten Teil an der Änderung des Spielmodus durch den BEV und damit verbunden fast die doppelte Anzahl an Heimspielen“. Die Ausgaben konnten konstant gehalten werden, was am Ende ein deutliches positives Ergebnis in der Betriebswirtschaftlichen Abrechnung ergab, was den Hassfurter Finanzer „sehr, sehr erfreulich“ stimmte. Er berichtete weiterhin das ein Darlehen der Stadt Hassfurt komplett vorzeitig abgelöst werden konnte was allerdings in dieser Abrechnung nicht enthalten ist. Auch eine Kaution an den Bayerischen Eissport Verband für die U8 Mannschaft musste außerplanmäßig gestemmt werden. „Aber das war in diesem Jahr alles kein größeres Problem“ . 

Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer dem ESC Hassfurt eine ordentliche und lückenlose Buchführung. Somit konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. Die geplanten Satzungsänderungen wurden durch Martin Reichert vorgestellt. In der Hauptsache ging es um eine flexiblere Gestaltung der Vorstandschaft was die Anzahl der Vorstände angeht und damit Verbunden im zweiten Teil um die Arbeitsweise des Vorstandes. Auch diese Änderungen wurden von den Anwesenden genehmigt. Nun ging der Wahlvorstand, besetzt durch Andrea Finzel und Bernd Keller, ans Werk. Letztlich nahezu Einstimmig wurden nach dem Rückzug von Maik Richter als Vorstand der Bewirtung sowie Uwe Marx als Nachwuchsleiter und Maria Hess für den Eiskunstlauf, Martin Reichert, Andreas Kurz, Jens Amarell, Holger Endres und neu für den Nachwuchs Frank Terhar aus Hassfurt gewählt. Somit geht der ESC, auch durch die Änderung der Satzung, mit 5 Vorständen in diese Amtszeit. Der Vorstand bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei den ausgeschiedenen Vorständen. Die Kassenprüfer wurden ebenfalls gewählt. Hier steht Gerhard Röß, mit Heike Kratschmer, eine neue Kollegin bei der Kassenprüfung zur Seite. 

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden das für den 21.7.18 geplante Vereinsfest angesprochen. „Nach dem Erfolg im letzten Jahr wollten wir das unbedingt wiederholen“ so Andreas Kurz. Holger Endres stellte dann die Neugestaltung der Sponsorentätigkeiten und die Gründung des Kids-Business-Clubs vor. Gerade der Kids Club soll, so die Verantwortlichen des ESC, dafür sorgen den Nachwuchs noch zielgerichteter, unabhängiger und nachhaltiger a
ufzustellen. In diesem Zuge konnten die Anwesenden auch eine Premiere feiern. Der „Hawki“ wurde vorgestellt. Ein eigens für den ESC durch einen neuen Sponsor angeschafftes Maskottchen welches dann in der kommenden Saison die Veranstaltungen und Spiele des ESC begleiten soll. „Ein weiteres Zeichen, dass wir im Thema Sponsoring und Marketing auf dem Richtigen Weg sind“ so Holger Endres, alter und neuer Vorstand für diesen Bereich. Die Anwesenden diskutierten in lockerer Runde anschließend noch über den einen oder anderen Punkt bevor Kurz die Versammlung gegen 22.10 Uhr schloss.

#eschassfurtImage attachment

 

Comment on Facebook

Manu Anzenberger

Zwei „Neue“ für die Hawks
Stefan Ankenbrand und Max Zösch kehren an den Großen Anger zurück

Bei den Verantwortlichen des ESC Haßfurt war die Freude groß, dass Sie mit Stefan Ankenbrand und Max Zösch zwei Spieler aus den eigenen Reihen als Neuzugänge eins und zwei präsentieren konnten. Beide wurden im Nachwuchs der Hawks ausgebildet, machten ihre ersten Schritte im Seniorenbereich mit dem ESC und kommen jetzt wieder zurück in das Stadion am Großen Anger.

„Natürlich ist es immer schön und auch ein Stück Wertschätzung, wenn eigens ausgebildete Spieler zurückkommen“, so ein zufriedener Martin Reichert.
Verteidiger Ankenbrand(26) und Stürmer Zösch(25) bringen bereits reiflich Erfahrung in die junge Mannschaft. Beide waren u.a. in der Bayernliga-Saison 2013-14 im Kader des ESC. Stefan Ankenbrand musste in den letzten zwei Jahren eine berufliche Pause einlegen und freut sich nun wieder ein Teil des Teams zu sein.

Max Zösch war ebenfalls beruflich bedingt in Würzburg und spielte dann in der vergangenen Spielzeit für die Schweinfurt Mighty Dogs 1b. Nachdem er nun wieder zurück in die Heimat gezogen ist, möchte er noch einmal in der Landesliga angreifen.
Beide Spieler hoffen auf eine erfolgreiche Saison und freuen sich darauf endlich wieder für die heimischen Farben auf Punktejagd zu gehen.
Wir sagen herzlich Willkommen zurück Stefan und Max und wünschen euch eine verletzungsfreie Saison 2018-19.

#eschassfurt #1mannschaft
... mehr anzeigenweniger anzeigen

18.05.18

Zwei „Neue“ für die Hawks
Stefan Ankenbrand und Max Zösch kehren an den Großen Anger zurück

Bei den Verantwortlichen des ESC Haßfurt war die Freude groß, dass Sie mit Stefan Ankenbrand und Max Zösch zwei Spieler aus den eigenen Reihen als Neuzugänge eins und zwei präsentieren konnten. Beide wurden im Nachwuchs der Hawks ausgebildet, machten ihre ersten Schritte im Seniorenbereich mit dem ESC und kommen jetzt wieder zurück in das Stadion am Großen Anger.

„Natürlich ist es immer schön und auch ein Stück Wertschätzung, wenn eigens ausgebildete Spieler zurückkommen“, so ein zufriedener Martin Reichert.
Verteidiger Ankenbrand(26) und Stürmer Zösch(25) bringen bereits reiflich Erfahrung in die junge Mannschaft. Beide waren u.a. in der Bayernliga-Saison 2013-14 im Kader des ESC. Stefan Ankenbrand musste in den letzten zwei Jahren eine berufliche Pause einlegen und freut sich nun wieder ein Teil des Teams zu sein.

Max Zösch war ebenfalls beruflich bedingt in Würzburg und spielte dann in der vergangenen Spielzeit für die Schweinfurt Mighty Dogs 1b. Nachdem er nun wieder zurück in die Heimat gezogen ist, möchte er noch einmal in der Landesliga angreifen. 
Beide Spieler hoffen auf eine erfolgreiche Saison und freuen sich darauf endlich wieder für die heimischen Farben auf Punktejagd zu gehen.
Wir sagen herzlich Willkommen zurück Stefan und Max und wünschen euch eine verletzungsfreie Saison 2018-19.

#eschassfurt #1mannschaft

 

Comment on Facebook

Und heute Abend nicht vergessen 😎

Jetzt fehlt nur noch die #74 🤗

Stöpel Maximilian da kannst du doch auch wieder einsteigen oder?! 😜

Jasper Pleyer

Paul Savchenko

Stefan Ankenbrand ja Junge 💪🏽💪🏽💪🏽💪🏽

Manu Anzenberger

+ View previous comments

Danke, liebe Mamas! ❤️
Genießt euren Muttertag 😎

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

13.05.18

Danke, liebe Mamas! ❤️
Genießt euren Muttertag 😎

#eschassfurt

Schönen Vatertag 😎🏒

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

10.05.18

Schönen Vatertag 😎🏒

#eschassfurt

Nachwuchs startet in die Saison 2018/19

In wenigen Minuten beginnt für die deutsche Nationalmannschaft die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark. Für die Kinder und Jugendlichen der U9, U11 und U13 startete diese Woche die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Bis zu drei Trainingseinheiten in der Woche stehen auf dem Programm der Trainer, ganz getreu dem Motto "Ein guter Eishockeyspieler wird im Sommer gemacht".
Für Interessierte Eltern und Kinder stehen unsere Trainer auch gerne vorab für Informationen bereit.
Damit einem "Schnuppertraining" nichts im Wege steht, bitten die Trainer lediglich um kurze Voranmeldung.

Hier die Trainingszeiten der einzelnen Teamgruppen:

U9:
Mittwoch 16.45 - 18.00 Uhr im Eisstadion
Kontakt: michael.breyer@hassfurt-hawks.de

U11:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 16.45-18.00 Uhr im Eisstadion
Kontakt: frank.terhar@hassfurt-hawks.de

U13:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 18.00 - 19.15 Uhr im Eisstadion
Kontakt: andreas.thebus@hassfurt-hawks.de

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

04.05.18

Nachwuchs startet in die Saison 2018/19

In wenigen Minuten beginnt  für die deutsche Nationalmannschaft die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark. Für die Kinder und Jugendlichen der U9, U11 und U13 startete diese Woche die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Bis zu drei Trainingseinheiten in der Woche stehen auf dem Programm der Trainer, ganz getreu dem Motto Ein guter Eishockeyspieler wird im Sommer gemacht. 
Für Interessierte Eltern und Kinder stehen unsere Trainer auch gerne vorab für Informationen bereit.
Damit einem Schnuppertraining nichts im Wege steht, bitten die Trainer lediglich um kurze Voranmeldung.

Hier die Trainingszeiten der einzelnen Teamgruppen:

U9:
Mittwoch 16.45 - 18.00 Uhr im Eisstadion
Kontakt: michael.breyer@hassfurt-hawks.de

U11:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 16.45-18.00 Uhr im Eisstadion
Kontakt: frank.terhar@hassfurt-hawks.de
​
U13:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 18.00 - 19.15 Uhr im Eisstadion
Kontakt: andreas.thebus@hassfurt-hawks.de

#eschassfurt

+++ Mitgliederversammlung +++

Am Freitag, den 18.05.2018 um 19.00 Uhr, findet die jährliche Mitgliederversammlung des ESC Hassfurt e.V. im Hawks-Inn statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder des Vereins, welche ebenfalls über eine geplante Satzungsänderung abstimmen werden.

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

27.04.18

+++ Mitgliederversammlung +++

Am Freitag, den 18.05.2018 um 19.00 Uhr, findet die jährliche Mitgliederversammlung des ESC Hassfurt e.V. im Hawks-Inn statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder des Vereins, welche ebenfalls über eine geplante Satzungsänderung abstimmen werden.

#eschassfurt

 

Comment on Facebook

Ausführliche Informationen zur geplanten Satzungsänderung findet ihr hier ⬇️ www.hassfurt-hawks.de/fanzone/downloads/ Für alle, die noch kein Mitglied in unserem Verein sind, es aber gerne werden möchten, gibt es ebenfalls im Bereich "Download" das passende Formular.

NEWS: Vorläufige Ligeneinteilung 2018/19

Am vergangenen Freitag waren die Verantwortlichen des ESC Hassfurt zur Ligentagung des Bayerischen Eissportverbandes in Langenbruck eingeladen. Die Einteilung der beiden Gruppen brachte für unsere Hawks eine „sportlich höchst interessante“ Liga hervor, so Andreas Kurz und Martin Reichert. Mit den Absteigern aus Moosburg und Pfaffenhoffen kommen gleich zwei Bayernligisten in das Stadion am Großen Anger.
Eine kleine Änderung gab es ebenfalls im Modus der Verzahnungsrunde. So werden die beiden Landesligen später aufgeteilt und vermischt.

Der Modus sieht hier vor:

Verzahnungsrunde C:
Bayernliga Platz 9,12,14 + Landesliga Gr.1 Platz 1,3,5 + Landesliga Gr.2 Platz 2,4

Verzahnungsrunde D:
Bayernliga Platz 10,11,13 + Landesliga Gr.2 Platz 1,3,5 + Landesliga Gr.1 Platz 2,4

Die Hawks freuen sich bereits auf den Start in die Saison 2018/19 und die sportliche Leitung hofft in den kommenden Wochen bereits die nächsten Vertragsverlängerungen bekannt zu geben.

#eschassfurt #1mannschaft
... mehr anzeigenweniger anzeigen

17.04.18

NEWS: Vorläufige Ligeneinteilung 2018/19

Am vergangenen Freitag waren die Verantwortlichen des ESC Hassfurt zur Ligentagung des Bayerischen Eissportverbandes in Langenbruck eingeladen. Die Einteilung der beiden Gruppen brachte für unsere Hawks eine „sportlich höchst interessante“ Liga hervor, so Andreas Kurz und Martin Reichert. Mit den Absteigern aus Moosburg und Pfaffenhoffen kommen gleich zwei Bayernligisten in das Stadion am Großen Anger. 
Eine kleine Änderung gab es ebenfalls im Modus der Verzahnungsrunde. So werden die beiden Landesligen später aufgeteilt und vermischt.

Der Modus sieht hier vor:

Verzahnungsrunde C:
Bayernliga Platz 9,12,14 + Landesliga Gr.1 Platz 1,3,5 + Landesliga Gr.2 Platz 2,4

Verzahnungsrunde D:
Bayernliga Platz 10,11,13 + Landesliga Gr.2 Platz 1,3,5 + Landesliga Gr.1 Platz 2,4

Die Hawks freuen sich bereits auf den Start in die Saison 2018/19 und die sportliche Leitung hofft in den kommenden Wochen bereits die nächsten Vertragsverlängerungen bekannt zu geben.

#eschassfurt #1mannschaft

 

Comment on Facebook

Wenn ich so am Rande mal fragen darf, wird der Online-Fanshop wiederbelebt und bestückt? Oder muss man rauf ins Stadion um sich einzudecken...? :)

"Hawks" lassen Saison im "Meehäusle" ausklingen

​Zum Abschluss der Saison 2017/18 feierten die Hawks im "Meehäusle". Die Gastgeber Cynthia Reißmann und Max Wohlfahrt freuten sich Mannschaft, Vorstandschaft und Verantwortliche zum gemütlichen Saisonabschluss begrüßen zu dürfen.

Auf diesen Weg möchten wir uns für einen tollen Abend bei unserem Sponsor bedanken.

#eschassfurt #1mannschaft
... mehr anzeigenweniger anzeigen

30.03.18

Hawks lassen Saison im Meehäusle ausklingen

​Zum Abschluss der Saison 2017/18 feierten die Hawks im Meehäusle. Die Gastgeber Cynthia Reißmann und Max Wohlfahrt freuten sich Mannschaft, Vorstandschaft und Verantwortliche zum gemütlichen Saisonabschluss begrüßen zu dürfen.

Auf diesen Weg möchten wir uns für einen tollen Abend bei unserem Sponsor bedanken.

#eschassfurt #1mannschaft

Michal Babkovic ist Spieler des Monats Februar (Gruppe C&D)

Michal Babkovic ist zum Spieler des Monats Februar in der Verzahnungsrunde Gruppe C gewählt worden. (Bayernhockey.com) Saisonübergreifend erzielte der 29jährige Angreifer in 36 Spielen sagenhafte 106 Scorrerpunkte bei 58 Toren und 48 Vorlagen. Der im slowakischen Zvolen geborene Stürmer spielte bereits in Frankreich, Finnland und den USA. Die Nachwuchsteams hat er durchgehend bei seinem Heimatverein HKM Zvolen durchlaufen. Im der Verzahnungsrunde verbuchte Michal Babkovic in 14 Spielen 40 Punkte mit 22 Toren und 18 Vorlagen. Umso mehr freut es die Hassfurter Verantwortlichen, dass er bereits seine Zusage für die kommende Saison gegeben hat.

Foto: Harald Doster
#eschassfurt #1mannschaft
... mehr anzeigenweniger anzeigen

27.03.18

Michal Babkovic ist Spieler des Monats Februar (Gruppe C&D)

Michal Babkovic ist zum Spieler des Monats Februar in der Verzahnungsrunde Gruppe C gewählt worden. (Bayernhockey.com) Saisonübergreifend erzielte der 29jährige Angreifer in 36 Spielen sagenhafte 106 Scorrerpunkte bei 58 Toren und 48 Vorlagen. Der im slowakischen Zvolen geborene Stürmer spielte bereits in Frankreich, Finnland und den USA. Die Nachwuchsteams hat er durchgehend bei seinem Heimatverein HKM Zvolen durchlaufen. Im der Verzahnungsrunde verbuchte Michal Babkovic in 14 Spielen 40 Punkte mit 22 Toren und 18 Vorlagen. Umso mehr freut es die Hassfurter Verantwortlichen, dass er bereits seine Zusage für die kommende Saison gegeben hat.

Foto: Harald Doster
#eschassfurt #1mannschaft

 

Comment on Facebook

Super❗❗❗ neue Saison Babo on 🔥🔥🔥🔥

Top 👍💪

Babo weiter so nächste Saison 👍👍👍

💪💪💪

Mannl und Hauck neuer Sponsor der „Hawks“

Mit Mannl und Hauck begrüßt der ESC einen neuen Partner in seiner Sponsorenfamilie. Das Haßfurter Unternehmen stellt unter dem Motto „Mit Menschen für Menschen“ seit 1994 Hilfsmittel für Menschen mit einer Behinderung her und entwickelt diese weiter. Hierbei sollen individuelle Lösungen für die Betroffenen gefunden und an die jeweiligen Lebenssituationen angepasst werden. Ziel des Unternehmens ist es, durch verschiedene Möglichkeiten den Menschen zu helfen ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit zu führen. Dies wird durch vielfältige Leistungen, wie beispielsweise Bandagen, Einlagen, Prothesen und Orthesen fachgerecht angefertigt und individuell versorgt. Mittels Gang- und Laufanalyse können so Probleme und Fehlstellungen erkannt und professionell Therapie-unterstützend begleitet werden.
Als neuer Sponsor der „Hawks“ wird das Unternehmen durch Bandenwerbung sowie einem Banner im Eisstadion am Großen Anger deutlich sichtbar in Erscheinung treten. Der ESC Haßfurt freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und bedankt sich bei Mannl und Hauck für die Kooperation.

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

25.03.18

Mannl und Hauck neuer Sponsor der „Hawks“

Mit Mannl und Hauck begrüßt der ESC einen neuen Partner in seiner Sponsorenfamilie. Das Haßfurter Unternehmen stellt unter dem Motto „Mit Menschen für Menschen“ seit 1994 Hilfsmittel für Menschen mit einer Behinderung her und entwickelt diese weiter. Hierbei sollen individuelle Lösungen für die Betroffenen gefunden und an die jeweiligen Lebenssituationen angepasst werden. Ziel des Unternehmens ist es, durch verschiedene Möglichkeiten den Menschen zu helfen ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit zu führen. Dies wird durch vielfältige Leistungen, wie beispielsweise Bandagen, Einlagen, Prothesen und Orthesen fachgerecht angefertigt und individuell versorgt. Mittels Gang- und Laufanalyse können so Probleme und Fehlstellungen erkannt und professionell Therapie-unterstützend begleitet werden.
Als neuer Sponsor der „Hawks“ wird das Unternehmen durch Bandenwerbung sowie einem Banner im Eisstadion am Großen Anger deutlich sichtbar in Erscheinung treten. Der ESC Haßfurt freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und bedankt sich bei Mannl und Hauck für die Kooperation.

#eschassfurt

WLAN-Hotspot für den ESC


Ab sofort stellt die Firma Jocoon einen WLAN-Hotspot in der Eishalle zur Verfügung

Wir sind bei Facebook

Ergebnisse und Tabellen

Unsere Sponsoren