• 4. Vorbereitungsspiel am 30.09.2016 um 20:00 Uhr

    Am Freitag, 30.09.2016 empfangen die Hawks den EJ Kassel

  • It´s more than a Game

Letzten Spiele der Hassfurt Hawks
ESC Haßfurt 6 - 3 EHC Mitterteich
23.09.2016 - 19:30 Uhr - Am Großen Anger
ESC Haßfurt 7 - 4 EHC Heilbronn
18.09.2016 - 17:30 Uhr - Am Großen Anger
ESC Haßfurt 8 - 0 ESC Darmstadt
16.09.2016 - 20:00 Uhr - Am Großen Anger

Vorbereitungsspiel ESC Young Hawks gegen unsere Freunde Luchse Lauterbach beim KUFE Turnier in Erfurt.
Wir übernehmen die Tradition der 1. Mannschaft bzw führen diese fort :)

#eschassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

20.09.16

Vorbereitungsspiel ESC Young Hawks  gegen unsere Freunde Luchse Lauterbach beim KUFE Turnier in Erfurt.
Wir übernehmen die Tradition der 1. Mannschaft bzw führen diese fort :)

#eschassfurt

Knaben verlieren deutlich in Bayreuth und spielen „nur“ Unentschieden gegen Selb

Die Knabenmannschaft des ESC Haßfurt, welche in der kommenden Saison durch Doppellizenzspieler der Kissinger Wölfe verstärkt wird, stieg am vergangenen Wochenende bereits in den diesjährigen Ligabetrieb ein. Am Samstag spielte man in Bayreuth, bevor am Sonntag das erste Heimspiel gegen die Selber Wölfe anstand.

In Bayreuth merkte man von Beginn an, dass die Haßfurter Spieler erst seit zwei Wochen auf dem Eis stehen. Gegen die Bayreuther Mannschaft, welche seit Anfang August auf Eis trainieren konnte, war man schlittschuh- und stocktechnisch unterlegen. So muss es nicht verwundern, dass man im Ersten Drittel 6 Tore bekam und – außer einigen wenigen Tempovorstößen – kaum geordnet ins Bayreuther Drittel kam. Im zweiten Drittel spielte man Defensiv etwas konsequenter sowie gefälliger nach Vorne und konnte es ausgeglichener gestalten. Lohn war lediglich ein Gegentreffer, so dass es nach Zwei Dritteln bereits 0 : 7 für Bayreuth stand. Im letzten Drittel merkte man den Haßfurter Spielern dann den Kräfteverschleiß der Trainingswochen an und so kam Bayreuth zu weiteren 4 Treffern, was zu einem Endstand von 0 : 10 auf der Anzeigentafel führte. Auch wenn das Ergebnis deutlich gegen Haßfurt ausfiel, weiß die Haßfurter Mannschaft nun, in welchen Bereichen sie sich in den kommenden Trainingswochen verbessern muss und wird gezielt daran arbeiten.

Lange Zeit, um über die Niederlage nachzudenken, hatten die Haßfurter Spieler nicht. Bereits einen Tag später stand die Heimpartie gegen den VER Selb an. Und hier sah man dann eine etwas andere Mannschaft auf dem Eis. Vom Anstoßbully weg drängte man Selb in deren Hälfte und kam im ersten Drittel zu etlichen hochkarätigen Chancen. Entweder traf man aber das Torgestänge oder der sehr gut aufgelegte Selber Torhüter entschärfte zusammen mit seiner Hintermannschaft die Situation. Froh konnte man nur sein, dass auch der Haßfurter Goalie Patrice Felchle einen hervorragenden Tag hatte und die wenigen Gegenstöße der Selber Wölfe souverän entschärfte Somit brachte die Feldüberlegenheit nichts Zählbares auf die Anzeigentafel und das erste Drittel endete 0 : 0.

Auch im zweiten Abschnitt begann man konzentriert, verlor aber etwas die spielerische Linie. Ein schnell vorgetragener Angriff der Selber Wölfe konnte in der 23. Spielminute nur unfair gestoppt werden, was zu einem Penalty führte. Hier bewies Patrice Felchle starke Nerven und konnte den Schuss entschärfen. In der Folge kam Selb besser in die Begegnung und in der 28. Minute gar zum Führungstreffer. Die Haßfurter reagierten jedoch im Gegenzug. Auf Vorarbeit von Phillip Müller und Niklas Hannakampf konnte Noah Wehner durch Nachschuss den Ausgleichstreffer zum 1 : 1 erzielen. Im weiteren Verlauf des zweiten Drittels hatten beide Mannschaften Ihre Chancen, sie brachten jedoch nichts mehr Zählbares auf die Anzeigentafel.

Im letzten Spielabschnitt versuchten beide Mannschaften nochmal alles, um den Sieg heimzufahren. Da beide Abwehrreihen und die Torleute jedoch auf dem Posten waren, endete die Partie unentschieden. Unglücklicherweise zog sich ein Haßfurter Spieler, Luis Sarré, bei einem Angriffsversuch einen Schienbeinbruch zu und fällt für einige Monate aus. Dem Spieler wünschen wir Gute Besserung und dass er schnell wieder auf die Beine kommt.
Leider hat es die Haßfurter Mannschaft versäumt, die guten Chancen im ersten Drittel zu verwerten. Jedoch ist es noch früh in der Saison und die meisten Spieler haben noch Steigerungspotential.

Bei den Younghawks spielten:

Tobias Melchior, Patrice Felchle, Denis Steinbeck, Tim Weigand, Luis Sarré, Fabian Finzel, Noah Endres, Alexander Löffler, Jussi Geus, Maxim Kremer, Niklas Hannakampf (0 Tore/1 Vorlage), Noah Wehner (1/0), Niklas Mahr, Tobias Full, Dmitri Fedorovskih, Phillip Müller (0/1), Leonie Overlach

Strafen beim Spiel in Bayreuth:
Haßfurt 8 x 2 min.
Bayreuth 4 x 2 min

Strafen beim Spiel gegen Selb
Haßfurt 1 x 2 min.
Selb keine Strafe

#eschassfurt #knaben
... mehr anzeigenweniger anzeigen

20.09.16

Nicht vergessen!!!!
Heute Abend zweites Vorbereitungsspiel unserer Hawks.

Spielbeginn gegen die Eisbären aus Heilbronn bereits um

17:30 UHR

Let´s go Hawks!! :-)

#ESCHassfurt
... mehr anzeigenweniger anzeigen

18.09.16

1. Sieg in der Vorbereitung

Die Hawks gewinnen das 1. Vorbereitungsspiel gegen die Dukes vom ESC Darmstadt klar mit 8:0.

Ausführlicher Spielbericht folgt.

#eschassfurt #1mannschaft
... mehr anzeigenweniger anzeigen

17.09.16

Wir sind bei Facebook

Ergebnisse und Tabellen

Unsere Sponsoren