Daniel Hora bleibt. Ein Junger schiebt nach.

 

Daniel Hora, Publikumsliebling und wohl der effektivste Verteidiger der Landesliga, der nun schon in sein 6. Jahr beim ESC Haßfurt geht, hat sein Engagement bei den Haßfurt Hawks verlängert. „Mit Daniel mussten wir uns besonders intensiv beschäftigen. Das Daniel noch eine Saison in Haßfurt spielt freut uns sehr“, zeigt sich die Abteilungsleitung und auch der gesamte Vorstand zufrieden und glücklich mit dem Verbleib.

„Es hat uns geholfen, dass sich der Hausbau der sympathischen Familie etwas verzögert hat.“ So die Verantwortlichen. „Da hat der Baustoffmangel auch mal sein gutes“ fügen die Beteiligten mit einem Augenzwinkern hinzu. Derweil sprechen die Zahlen des mittlerweile 31-jährigen Verteidigers eine deutliche Sprache warum Hora für die Hawks so wichtig ist. 170 Scorrerpunkte in den letzten 5 Jahren bei gerade einmal 14 Strafminuten (!!) im Schnitt pro Saison zeigen deutlich warum die Vorstandschaft glücklich über den Verbleib ist.

Ein Senkrechtstarter der letzten Saison will sich ebenfalls mit weiter guten Leistungen in der 1. Mannschaft der Hawks etablieren. Mit Noah Endres, gerade einmal 18 Jahre alt drängt ein weiterer junger wilder nach. „Noah hat einen richtigen Schritt gemacht, den Ihm nur die wenigsten zugetraut hätten“ so die Vorstandschaft „Wir hoffen, dass seine Entwicklung in diesem Tempo weitergeht. Dann wird er sehr schnell ein fester Bestandteil der Mannschaft. Wir freuen uns immer sehr, wenn die jungen Spieler versuchen Ihre Möglichkeiten bei den Hawks auszuschöpfen. Zumal wenn sie auch noch aus dem eigenen Nachwuchs kommen.“

 

Derweil können sich die Fans demnächst Ihre Dauerkarte sichern. „einfach mal auf die Homepage oder in die sozialen Netzwerke schauen“ empfiehlt Finanzvorstand Jens Amarell

1656349820756.png
1656349820739.png